5 Fragen für die Nachwelt an „Der Artgenosse“. Interview von "Peffe, der Veganizer"

Interview von „Peffe, der Veganizer“ mit „Der Artgenosse“

 

Der eine bezeichnet sich selbst als Gefahrensucher, Weltverbesserer, Gutmensch und als wenn das nicht schon genug wäre, obendrein auch noch als grüner Superheld. Er saß schon früher immer im Schulbus ganz hinten bei den Coolen, sprach während der Fahrt mit dem Busfahrer und kommt sich auch heute noch ziemlich lässig und erhaben vor. Sein großes Ziel ist es, noch in diesem Leben mit seinen Vorbildern Super-Grobi, Herbert Leichtfuß und Karl, der Kojote, in einem Atemzug genannt zu werden.

 

Der andere ist wohl so etwas wie ein selbsternannter Klugscheißer, der sich scheinbar einbildet, die grüne Weisheit mit ganz großen, nachhaltig angebauten und wiederverwertbaren Bambuslöffeln gefressen zu haben. Er scheut als überzeugter Basis-Demokrat auch nicht davor, Andersdenkende  mit frisch gemähtem Gras zu bewerfen. Damit sorgt er natürlich für Aufsehen in der Bevölkerung und wirbelt ordentlich Staub auf, wenn er wie wild mit seinen Jesus-Latschen aus Biobaumwolle durch die Gegend fuchtelt, um seinen Worthülsen mehr Nachdruck zu verleihen. Er ist in Fachkreisen bekannt unter dem Decknamen „Der Artgenosse“ und versetzt nicht nur Metzger, „Wenig-Und-Wenn-Dann-Nur-Bio-Fleisch-Essern“ und Massentierhaltungswurst-Liebhaber Udo Pollmer mit seiner puren Anwesenheit in Angst und Schrecken. Als überzeugter Trend-Veganer lautet stets sein Motto: „Leben und leben lassen!“

 

Diese beiden Männer verbindet ein gemeinsames Schicksal. Sie sind überzeugte Grasfresser und sollten deswegen wohl nicht mehr lange zu leben haben. Über ihre Ernährungsweise fehlen schlichtweg von Großkonzernen finanzierte Langzeit-Studien. Sie pfeifen jetzt schon aus dem letzten Loch und haben ihre allerletzten Kraftreserven für dieses gemeinsame Interview zur Verfügung gestellt.

 

Bevor beide in die wohlverdienten ewigen Jagdgründe eingehen werden und zusammen mit Winnetou und Old Shatterhand „La Paloma“ pfeifen, hat Peffe, der Veganizer, vom Universum noch eine Aufgabe aufgebürstet bekommen:

 

 

5 Fragen für die Nachwelt an „Der Artgenosse“

 

1. Peffe, der Veganizer: Wie würdest Du Deinen gesundheitlichen Zustand beschreiben?

 

Der Artgenosse: Ich lebe in der Illusion, dass es mir bestens geht, kann es aufgrund meines hellen Hauttyps nur nicht so zeigen. Aber laut youtube-Kommentarspalte bin ich schon vor ein paar Jahren verstorben, habe es nur noch nicht bemerkt.

 

2. Peffe, der Veganizer: Beschreibe uns doch mal einen Tagesablauf von Dir. Wie lebt „Der Artgenosse“ denn so?

 

Der Artgenosse: Ach, da gibt es eigentlich nicht viel Interessantes zu berichten. Aufgrund eines chronischen Mangels an "gewissen Stoffen" brauche ich etwa bis mittags um langsam aus dem Bett zu rollen. Den Rest des Tages verbringe ich damit, mich für etwas Besseres zu halten, militant zu sein und Menschen zu beschimpfen. Du kennst das... Wir Veganer sind ja ohnehin alle gleichgeschaltet.

 

3. Peffe, der Veganizer: Horst Seehofer, Ilse Aigner, Christian Schmidt, Julia Klöckner. Die Liste der Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Herstellerschutz … sorry, ich meine natürlich Verbraucherschutz, weist einige skurrile Persönlichkeiten auf. Was denkst Du, welche Qualifikationen man für diesen Job mitbringen muss?

 

Der Artgenosse: Ich vermute, sie müssen vorweisen, des aufrechten Ganges fähig zu sein und sie müssen im weitesten Sinne ... da sein. Meritokratie ist die Herrschaftsform verdienter Persönlichkeiten, die aufgrund der besten Leistung ins Amt gewählt werden. Ich weiß nicht, wie das Gegenteil heißt aber ich glaube das haben wir.

 

4. Peffe, der Veganizer: Auf Fleisch könnte ich ja noch verzichten, aber auf Käse nicht. Wo bekommst Du denn Dein Kalzium her?

 

Der Artgenosse: Kreide hauptsächlich. Am liebsten hellblaue.

 

5. Peffe, der Veganizer: Du bist ja nun passionierter Klugscheißer geworden. Welchen Beruf hätten sich denn Deine Eltern für Dich gewünscht?

 

Der Artgenosse: Sie wollten eigentlich immer, dass ich etwas mit Menschen mache. Jetzt habe ich das getan und meine Passion zur Profession gemacht und erkläre Menschen, dass sie dummes Zeug reden. Aber das ist auch wieder nicht richtig. Das soll jemand verstehen…

 

 

Ich danke Dir sehr für Deine hilfreichen Antworten und werde mich jetzt erst mal in der stabilen Seitenlage unter ein Sauerstoffzelt begeben, ich fühle mich gerade etwas kraftlos. Vielleicht können wir uns ja später noch einen grünen Tee zusammen hinter die Binde kippen. 




PEFFE, DER VEGANIZER

 

Facebook: Peffe, der Veganizer

Webseite: www.der-Veganizer.de

Kochbuch Download: Love, Vegan Food & Rock ‘n‘ Roll

 

DER ARTGENOSSE

 

Facebook: Der Artgenosse 

Webseite: www.der-artgenosse.de

Youtube: Der Artgenosse 



Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.