Litauen | Aktuelle Aufnahmen einer Nerzfarm

Diese Aufnahmen stammen von einer Nerzfarm im Litauen (Sommer 2018), Junge Nerze, die sich immer noch in den Käfigen befinden (wenn sie die schreckliche Haltung überleben) und im November für die Pelzindustrie getötet werden. 

 

Das Leiden der Tiere zur Pelzgewinnung ist schrecklich und kaum in Worte zu fassen.

 

Die Tiere werden eingepfercht in kleine enge Käfige.

 

Harte Gitterböden schneiden sich in ihre Pfoten. 

 

Verhaltensstörungen durch das Leben in Gefangenschaft.

 

Kannibalismus.

 

Im November dann die "Pelzernte":

 

Die Tiere erwartet ein qualvoller Tod durch Gas oder Elektroschock.

 

BITTE TRAGT KEINEN PELZ!

Informiert Familie, Freunde und Bekannte über die grausamen Hintergründe der Pelzindustrie. Danke! 

 

 

Fotos: OPEN CAGES | www.kailiufermos.lt

 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.