Unter meinen Pfoten kein Moos, in der Nase kein Waldesduft Mein heißes Herz hat aufgehört in Freiheit zu schlagen Weil kalte Herzen die Freiheit haben wollen Meine leblose Hülle auf der Schulter zu tragen
In unseren Weltmeeren sterben jährlich bis zu 273 Millionen Haie. Die genauen Zahlen bleiben Spekulation, da es an verlässlichen Daten fehlt und die weltweite Dunkelziffer durch illegalen Fang extrem hoch ist. Durch diesen massiven Raubbau ist das Ökosystem Meer in Gefahr, welches durch Haie als Spitzenprädatoren im ökologischen Gleichgewicht gehalten wird.

Tierschutz vs. Fleischkonsum. In der aktuellen Printausgabe der VORARLBERGERIN gibt es ein sehr kontrastreiches Interview mit einem Metzger und mir. Uns beiden wurden mehr oder weniger die gleichen Fragen gestellt, die Antworten sind wie erwartet sehr unterschiedlich.
Erfolg! VERBOT des Aussetzens von Zuchtvögeln zur Jagd! Betroffen waren Enten aus ungarischer Massentierhaltung, Fasane und gezüchtete Rebhühner!

Es gibt unterschiedliche Gründe weswegen Tiere bei diesen Höfen landen. Zum Teil kommen die Tiere aus unwürdiger und katastrophaler Haltung, immer wieder fallen Tiere aus überfüllten Tiertransportern, sehr viele wurden misshandelt, verletzt aufgefunden und/oder ausgesetzt – die Liste ist ...
Erstmals ist es unserem Team gelungen, den Leidensweg dreier Kälber von der Geburt in Österreich bis zu deren Schlachtung im Libanon nachzuverfolgen.

Warum das PENG-Mobil mit der Aufschrift "ANIMAL RIGHTS" in den Niederlanden für Aufregung sorgte und sogar beschlagnahmt wurde.
Genau da, glaube ich, liegt der Schlüssel. Wenn unser Kopf das umsetzt, was unser Herz längst weiß, wenn wir Brücken schlagen und aufhören, >Menschen< und >Tiere< zu sehen, und endlich alle als fühlende Wesen wahrnehmen, dann machen wir die Welt zu einem friedvollen Ort.

Spendenaktionen. · 06. Januar 2020
12 Heuballen für die Tiere ...
EMPATHIE ist es, was unsere Gesellschaft, zumindest teilweise, zusammenhält. Die Fähigkeit, sich in andere Lebewesen hineinzufühlen, ihre Empfindungen mitzufühlen und Ängste ernst zu nehmen, Schutz zu bieten. Wo wären wir ohne Empathie? Dabei mache ich keine Unterscheidung, ob es sich um menschliche oder nichtmenschliche Lebewesen handelt. Schmerz und Trauer zu empfinden, Freude und Fröhlichkeit zu verspüren - darum geht es doch.

Mehr anzeigen


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.