Aufgedeckt! "Berger-Schinken" hinter den Kulissen

Heute Vormittag haben wir uns vor einer Schweine-Tierfabrik in Niederösterreich positioniert. Knapp 2500 Schweine vegetieren hier auf hartem Betonvollspaltenboden. Beworben wird diese Tierhaltung mit: „Tierwohlinitiative“, Fotos mit Stroh, „tierfreundlich gestaltete Umgebung“, „Einhaltung tierethischer Grundregeln“, ein Vorzeigestall. Eine Frechheit! 

Realität: Unzählige verletzte Schweine auf Vollspaltenboden mit strukturlosen Wänden und ohne Stroheinstreu, mit abgebissenenOhren, abgebissenen Schwänzen, schwer verletzten Gelenken und großen Beulen, und dazu verwesende Schweinekörper. Mitten darin tausende Maden und ein skeletierter Schweinetotenkopf.

 

🎥 Das Video und die Bilder unserer Aufdeckung findet ihr in der Presseaussendung: 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.