INTERVIEWS


"Vegan Fashion Award für Ländle-Tierschützerin: Sandy P. Peng von PeTA ausgezeichnet! - VOL Vorarlberger Nachrichten 

 

"Sandy P. Peng ist eine engagierte Tierschutz-Aktivistin, die seit Jahren für Tierrechte kämpft. Sie nutzte die Bekanntheit, die sie durch ihre frühere Karriere als Tattoo/Alternativ-Model erlangt hat, um sich als Aktivistin zu positionieren. 2015 gründete sie das Modelabel "PENG", das fair produzierte Statement-Mode anbietet. (...)." - Lifeverde.de - Das Portal für Grünen Lebensstil, 2023

 

"Seit 16 Jahren ist Sandy P. Peng aus Bregenz als Tierschutz-Aktivistin und Tierrechtlerin tätig, unter anderem für den „VGT – Verein gegen Tierfabriken“. Mit FORUM spricht sie über ihre Arbeit, Erlebtes und die Zustände in der Pelz- und Massentierhaltung." - FORUM - DAS WOCHENMAGAZIN 2023

 

"Mit Freude und Leidenschaft macht sie auf das Thema aufmerksam und versucht, insbesondere über soziale Netzwerke ein Bewusstsein im Umgang mit unseren Mitbewohnern der Erde zu schaffen. Passend zum kommenden Herbst stellt sie sich gegen die Pelzindustrie und kreiert neue Statements für ihre eigene Modereihe." - Lifeverde.de - Das Portal für Grünen Lebensstil, 2020

 

"Untrennbar gehört für Sandy P. Peng beides direkt zusammen: Die Liebe zu den Tieren. Und der Einsatz für ihre Rechte. Stunde um Stunde an ehrenamtlicher Arbeit steckt die Österreicherin seit mehr als zehn Jahren in ihre Herzblut-Projekte (...)  „Es ist natürlich leicht, einer Aktivistin zu sagen: ,Das bringt doch nichts‘. Aber das Einzige, was definitiv nichts bringt, ist nichts zu tun“, erklärt die Ethletic-Unterstützerin ihre Einstellung. " - Ethletic.com, 2020 

 

"Sandy P. Peng - Frau von Format kämpft für Tierwohl" - Ecowoman Magazin, 2019

 

"Sandy P. Peng nutzte ihre Bekanntheit als Alternativmodel, um sich aktiv für mehr Tierschutz einzusetzen und hat dies mittlerweile zu Ihrer Lebensaufgabe gemacht. Darüber hinaus bietet sie mit ihren PENG-Shirts fair produzierte Statement-Mode." - Lifeverde.de - Das Portal für Grünen Lebensstil, 2018

 

"Man kann wohl behaupten, dass Sandy stets mit vollem Körpereinsatz dabei ist, wenn es um Tierschutz geht. (...) kämpft an allen Fronten dafür, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen." - Veganmagazin 2018 

 

"Es sind drastische Aktionen, für die Sandy P. Peng, meist im wahrsten Sinne des Wortes, ihre Haut hinhält. Viel Kunstblut darf fließen, wenn die Österreicherin für Tierrechte auf die Straße geht oder als Kampagnenmodell agiert." - Ethletic.com, 2016

 

"Sandy P. Peng - ein Tattoo Model, das unter die Haut geht." - falijo.com - Fashion | Lifestyle Journal, 2017

 

"Zahlreiche engagierte Aktivisten setzen sich für Tiere ein und geben ihnen eine Stimme. Sandy P.Peng gehört zu den bekanntesten unter ihnen. Die Österreicherin, die sehr erfolgreich als internationales Tattoo-Model arbeitet, engagiert sich für die Rechte der Tiere und widmet sich mit vielen Projekten und Ideen dem Tierschutz." - Ecowoman.de, 2016

 

"Sandy P. Peng ist ein internationales Tattoo-Model und Tierrechtsaktivistin aus Bregenz. Die buntbemalte Blondine war bereits auf verschiedensten Titelseiten, Plakaten oder Fotostrecken aus aller Herren Länder zu sehen und ist in der Tattoo-Szene eine fixe Größe. Doch auch in ihrem Herzensbereich “Tierschutz” hat sie sich einen Namen gemacht." - Ländlemagazin, 2013

 

"Sie zierte bereits über 35o Zeitschriften und  war auf mehr als 30 Covers als Tattoo Model. Ihr Herz schlägt aber für das Recht der Tiere. Im Kampf um das Leben vieler Tiere bereiste sie zahlreiche Länder.  (...) Einsätze in Rumänien und den Faröer Inseln (...)" - Ländle TV, 2015

 

"Sie ist ein gefragtes Modell in Tattoo-Magazinen, eine langjährige Tierschutzaktivistin und auch Unternehmerin. Und damit ist sie in jedem Fall eine ungewöhnliche Frau." - ElvCycling.de, 2016

 

"Das internationale Tattoo-Model und die weltweit agierende Tierrechtsaktivistin Sandy P. Peng ist das neue Gesicht der Anti-Pelz-Kampagne der Tierrechtsorganisation ANIMALS UNITED e.V.  (...) Gerade als Model weiß die attraktive Österreicherin, die kaum eine Tattoo-Convention oder ein Szene-Magazin nicht ziert, um ihre Vorbildrolle und würde niemals Pelz tragen. Für Tiere und ihre Rechte kämpft sie weltweit, ob gegen das Robbenschlachten in Kanada, das Delfin- und Walmassaker auf den Färöer Inseln, gegen die illegalen Hundetötungen in Rumänien, für eine tierleidfreie Ernährung, gegen Tierversuche und Pelz oder für ihr lokales Tierheim – ihre Tierliebe ist grenzenlos." - ANIMALS UNITED e.V.